iPhone 5: Sorgt Display-Lieferant Sharp für verspäteten Marktstart?

Apples iPhone 5 soll bereits am 12. September präsentiert und am 21. September in den Handel gehen. Dieser Zeitplan könnte nun jedoch der Vergangenheit angehören, denn beim Displayhersteller Sharp soll noch nicht einmal die Serienproduktion für das Apple-Smartphone angelaufen sein. Demnach ist es zum aktuellen Zeitpunkt äußerst fraglich, ob diese spekulierten Daten zur Keynote und zum Marktstart überhaupt eingehalten werden können.

Ein Insider gab nun bekannt, dass das japanische Unternehmen Sharp Ende August erste Lieferungen mit iPhone 5-Panels an Apple versenden wollte. Allerdings hindern Produktionsschwierigkeiten die Massenfertigung der hochwertigen Retina-Displays, die allem Anschein nach mindestens 4-Zoll groß sein sollen. Wann Sharp letztendlich erste Lieferungen vornehmen können wird, bleibt demnach unklar.

Sharp bewältigt als eines von drei Unternehmen die Produktion der Displays für das iPhone 5 und soll dabei den wohl größten Teil der Einheiten übernehmen. Die angeblichen Engpässe in der Produktion werfen nun kein gutes Licht auf das japanische Traditionsunternehmen sowie einen zeitnahen Marktstart des iPhone 5. Offen bleibt also, ob Apple bereits eine der Nachfrage entsprechenden Menge an Smartphones produziert, damit das iPhone 5 nicht schon während der ersten Woche ausverkauft sein wird. Einzelheiten dazu sind aktuell unklar.(via)

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema