iPhone 5: Aufgetauchte Bauteile passen zusammen – 4-Zoll-Display bestätigt

Die Reparaturspezialisten von iResq stellten in einem Experiment sämtliche verfügbaren Bauteile des angeblichen iPhone 5 zusammen und kamen somit zu Ergebnissen und Details zum nächsten Apple-Smartphone, die bereits wochenlang spekuliert worden. Demnach wird das nächste iPhone ausschließlich in der Länge wachsen und dabei eine Display-Diagonale von vier Zoll aufweisen. Des Weiteren wurde festgestellt, dass sowohl der schmalere Dock-Connector als auch eine Rückseite aus Metall zu den bis dato aufgetauchten Bauteilen des Apple-Smartphones passt.

Im Detail besorgten sich die Kollegen von iResq das Chassis sowie angebliche Bauteile des iPhone 5, von denen wir bereits berichteten. Diese wurde zusammengesetzt, um die Gerüchte zu den Leaks auf die Probe zu stellen. Dabei wurde klar, dass diese Teile perfekt zusammenpassen. Dies heißt natürlich noch lange nicht, dass nun bereits sicher das Design des iPhone 5 feststehen würde. Traditionell enthüllt Apple erst zur Keynote das neue iPhone, die am 12. September stattfinden soll.

Oft diskutierte vermutete Änderungen im Vergleich zu den Vorgängern bestätigt das Reparatur-Unternehmen nun jedoch im Vorfeld. Das größere Display, ein schmalerer Dock-Connector und eine Metallrückseite aus zwei verschiedenen Werkstoffen. Des Weiteren wandert demnach auch der Kopfhöreranschluss auf die Unterseite, wo auch der Dock-Connector sitzen wird. Dies bestätigten im Vorfeld zum Bericht auch aufgetauchte Kabelstränge, die im Inneren des iPhones verbaut werden.

Ein Kommentar

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Name (benötigt)
kommentierte am 24. Dezember 2012 um 0:44 Uhr

Schreibe deinen Kommentartext in dieses Feld

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema