iPad mini: Apple lässt vier Millionen Einheiten produzieren

Nachdem sich die Gerüchteküche auf die nächste Generation des iPhones konzentriert, werden nun wieder einmal weitere Spekulationen zu einem kleineren Apple-Tablet, dem iPad mini, diskutiert. Laut einem Bericht des taiwanischen Branchenmagazins DigiTimes soll der IT-Konzern aus Cupertino noch in diesem Jahr das offizielle Release planen.

Im Zuge dessen ist es aufgrund der zu erwartenden Nachfrage notwendig, dass Apple bereits im Vorfeld des Marktstarts einige Millionen Stück produzieren lässt. Dabei ist die Rede von gut vier Millionen Stück, die Apple noch im September von seinen Auftragshersteller fertigen lassen wird. Neben diesen Einzelheiten zum kleinen Bruder des iPads werden in dem Bericht auch technische Daten zum iPad mini behandelt.

Demnach wird das Tablet mit einem 7,85-Zoll großen Display ausgestattet sein, dessen Auflösung 1.024 x 768 Pixel betragen wird. Vergleicht man die Pixeldichte mit dem aktuellen iPad der dritten Generation, so wird klar, dass diese bei der veranschlagten Auflösung deutlich kleiner ist, jedoch über der des iPad 2 liegt. Dies ist nicht sonderlich überraschend, denn sämtliche iPads haben einen größeren 9,7-Zoll-Bildschirm.

Wie wird das iPad mini aussehen?

Offen bleibt derzeit noch, wie genau das kleine iPad aussehen wird. Angeblich soll es sich rein vom Design nicht von seinem großen Bruder unterscheiden und ebenso mit einer Rückseite aus Metall ausgestattet sein. Kürzlich veröffentlichte Bauteile des angeblichen iPad mini deuten aber darauf hin, dass das Tablet über keine Rückseiten-Kamera verfügen wird. Auf der Front ist diese aber weiterhin zu vermuten, denn Apple wird das FaceTime-Feature zu einer hohen Wahrscheinlichkeit auch beim iPad mini etablieren.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema