iPhone 5: Apple könnte im September 10 Millionen Geräte verkaufen

Die Tatsache, dass Apples iPhone-Geschäft extrem lukrativ ist, zeigen nicht zuletzt die Quartalszahlen, die mit mehr als 26 Millionen iPhones zwar nicht in die Nähe des Rekordquartals kommen, trotzdem aber unglaubliche Dimensionen sprengen. Doch auch mit dem iPhone 5 muss dieser Höhenflug nicht beendet sein. Analysten sagen eine blühende Zukunft voraus.

Die Vorstellung des iPhone 5 dürfte bereits am 12. September erfolgen, ein Markstart am 21. September gilt als wahrscheinlich. Dadurch käme die nächste iPhone-Generation gerade noch pünktlich in das vierte Quartal 2012 und könnte dort noch für sehr gute Verkaufszahlen sorgen. Wie der renommierte Analyst Gene Munster berichtet, könnte Apple noch im Startmonat bis zu 10 Millionen Geräte verkaufen. Statt den bisher prognostizierten 22 bis 23 Millionen iPhones im vierten Quartal, werden laut dem Bericht bis zu 28 Millionen Geräte über den Ladentisch gehen.

Auch Apples Aktie präsentiert von solchen Einschätzungen. Sie klettert erstmals seit Wochen wieder über 630 Punkte. Der Verkaufsstart Mitte September hätte jedoch nicht nur für das direkt betroffene Quartal Auswirkungen. Auch das erste Quartal 2013 könnte dadurch profitieren, dass der erste Hype um die neue iPhone-Generation bis Oktober noch nicht abgeklungen ist und es immer sehr viele Käufer gibt, die auch diese Zahlen in die Höhe treiben. (via)

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema