Pixelmator: Update bringt zahlreiche Verbesserungen

Die äußerst beliebte Bildbearbeitungssoftware Pixelmator besticht durch eine einfache Bedienung und innovative Ideen, wodurch die Mac App von der Fachpresse des Öfteren als günstige Photoshop-Alternative bezeichnet wird. Im Zuge des Updates auf Version 2.1 statteten die Entwickler das Bildbearbeitungsprogramm mit weiteren Funktionen und Effekten aus, die sich wirklich sehen lassen können.

Die Pixelmator-Entwickler bezeichnen die Aktualisierung als ein Major-Update mit tollen Optimierungen, wie die Unterstützung des hochauflösenden Retina-Displays des neuen MacBook Pro-Modells. In Pixelmator 2.1 ist aber nun auch endlich eine vollwertige iCloud-Unterstützung gegeben, sodass Arbeiten auf allen Macs synchronisiert und geöffnet werden können. Der überarbeitete Effekte-Browser beinhaltet nun eine Sofort-Vorschaufunktion. Somit können Effekte vor der finalen Auswahl in einem Preview beim zu bearbeitenden Bild angesehen werden, was die Effektwahl äußerst erleichtert. Damit Nutzer von Pixelmator die neue Vorschaufunktion der Effekte bestens testen können, fügten die Entwickler zudem weitere tolle Bearbeitungsmöglichkeiten hinzu, die in den Bildprojekten angewendet werden können.

Natürlich stehen die bisherigen über 150 enthaltenen Filter weiterhin zur Verfügung, sodass Fotos schnell und einfach mithilfe der Mac App verbessert werden können. Möchte man die Projekte weiter bearbeiten, so können diese auch an iPhoto und Aperture weitergeleitet und geöffnet werden. Somit kommen auch Profi-Anwender in den Genuss, einmal mit Pixelmator zu arbeiten.

Neben tollen Effekten und Filtern beinhaltet Pixelmator durchdachte Malwerkzeuge und zahlreiche Retouchier-Tools, sodass sich die Software bestens für Anwender eignet, die auch in die Tiefe der Bildbearbeitung gehen wollen.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema