Wissenstraining Allgemeinbildung

Dies ist ein Review Artikel [?]

Wann wurde Johannes Brahms geboren? Wer führte 1967 Regie bei „Bonnie und Clyde“? Wie viele Mitarbeiter muss eine Firma haben, um einen Betriebsrat stellen zu können?

Nun kann jeder, dem die Zeit in Bus und Bahn zu kostbar ist, mit dem Wissenstraining aus dem Hause the binary family GmbH seine Zeit sinnvoll überbrücken und so auch nebenher noch etwas für seine Allgemeinbildung tun.

Der Aufbau der App ist relativ einfach und überschaubar. Hat man sich nach dem Start eines von bis zu drei verschiedenen Profilen angelegt, kann man auch bereits los legen. Das Quiz besteht aus insgesamt über 3000 anspruchsvollen Fragen aus 10 verschiedenen Gebieten rund um die Themen Wissenschaft, Musik, Sport, Politik, Technik, Geografie, Film, Geschichte, Literatur und Vermischtes.

Der Wissenstest ist in verschiedene Lektionen aufgeteilt, wobei jede einzelne Lektion aus insgesamt unterschiedlichen Fragen besteht. Aus zehn beantworteten Fragen, die völlig wahllos aus dem gesamten Fragenkatalog generiert werden, ermittelt die App einen Wissens-Quotienten. Dieser wird ständig von selbst aktualisiert und repräsentiert alle beantworteten Fragen. Wird eine Frage korrekt beantwortet, steigt der Schwierigkeitsgrad um eine Stufe an. Bei jeder falschen Antwort jedoch sinkt dieser. Dadurch wird verhindert, dass ausschließlich schwere bzw. leichte Fragen hintereinander gestellt werden. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Schwierigkeitsstufen.

Bereits die Römer wussten, dass die Mutter des Lernens die Wiederholung ist. Fragen, die falsch beantwortet wurden, verschwinden daher nicht auf nimmer wiedersehen. Diese kann man jederzeit unter „Wissen verbessern“ einsehen. Hier wird einem sogar angezeigt, wie viele Fragen aus dem jeweiligen Themengebiet falsch beantwortet wurden. So kann man seine Wissenslücken nach und nach abarbeiten.

Insgesamt betrachtet ist der Schwierigkeitsgrad der Fragen relativ hoch. So haben auch Spieler mit fundiertem Allgemeinwissen noch etwas, das sie dazu lernen können. Zudem gibt es auch noch ein Apple-Quiz mit mehr als 100 interessanten Fragen zur Firma Apple.

Wem der Vergleich innerhalb der eigenen Familie oder unter Freunden nicht ausreicht, der kann über das Hauptmenü unter „Statistik und WQ“ eine Übersichtskarte aufrufen und sich so mit anderen Spielern aus ganz Deutschland, Österreich oder der Schweiz messen.

In kurzer Zeit kann man mit dieser App sehr viel Neues erfahren. Hinter den weit über 3000 Fragen steckt ein großes Informationspotenzial. Die Fragen sind keineswegs zu einfach.

Ein Kommentar

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
renate
kommentierte am 21. März 2013 um 21:51 Uhr

Schade das es das Spiel nicht für IMac gibt !!!!!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema