Neuer Apple-Fernseher angeblich mit kinect-ähnlicher Steuerung

Die Gerüchte rund um einen Fernseher von Apple halten sich wacker. Immer wieder werfen Analysten neue Spekulationen in den Ring. Diesmal hat Apple-CEO Tim Cook die Gerüchte jedoch selbst befeuert. Am vergangenen Freitag besuchte der CEO das Hauptquartier der Firma Valve. Die dortigen Entwickler sind unter anderem für den Spieledienst Steam verantwortlich, der weltweit immer mehr Nutzer und Ansehen gewinnt.

Dieser Besuch könnte darauf hindeuten, dass Apple im neuen Fernseher auch eine Spielekonsole integrieren wird. Wie Cult of Mac berichtet, soll diese Konsole jedoch nicht nur mit einem Joystick, dem iPhone oder dem iPad steuerbar sein. Zusammen mit Valve entwickelt Apple laut dem Bericht eine kinect-ähnliche Steuerung, die ein ganz anderes Spiele-Erlebnis ermöglichen würde. Damit könnte Apple im HD-TV-Markt deutlich eher Fuß fassen als mit einem klassischen HD-Fernseher. Hier ist der Bedarf durch große Hersteller wie Sony, LG, Philips und Samsung nahezu gedeckt.

Neben der Steuerung dürfte auch das GameCenter-Einzug auf einen Fernseher von Apple erhalten. Dort sind bereits zahlreiche iOS-Nutzer angemeldet und haben einige Freunde, was schnell einen Konkurrenzkampf um den besten Highscore bei Spielen auf dem Fernseher auslösen dürfte. Als Veröffentlichungsdatum nennt der Bericht das Ende des aktuellen Jahres. Sollte Apple das neue TV-Gerät bereits so früh auf den Markt bringen, dann gilt der Zeitpunkt des kommenden Weihnachtsgeschäfts als möglich. Doch hierzu haben verschiedene IT-Experten und Analysten unterschiedliche Meinungen. Der renommierte Analyst Gene Munster geht beispielsweise erst von einem Start des HD-TV im nächsten Kalenderjahr aus.

(via)

Bild: cultofmac.com

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema