Apple baut Rechenzentrum neben Facebook

In Oregon wird nicht weit von der Facebook-Anlage ein neues Rechenzentrum errichtet. Facebook riet Apple zu dieser Ansiedlung.

Wie der US-amerikanische Fernsehsender KTVZ.com unter Berufung auf die Apple-Sprecherin Kristin Huguet berichtet, wird Apple im US-Bundesstaat Prineville ein neues Rechenzentrum erbauen. Weiter erfuhr der Sender, das der Vertrag über 5,6 Millionen US-Dollar für den Kauf des Landes unterzeichnet wurde.

Über Huguet wurde KTVZ.com nur der Vertragsabschluss bestätigt. Ansonsten machte sie keine weiteren Angaben zum neuen Rechenzentrum. Die Anlage soll nur einen Katzensprung vom dortigen Datenzentrum von Facebook entfernt sein. Meistens werden Rechenzentrum-Projekte bis zur Standorteinigung als Geheimsache behandelt. Darum hatte Apple während der Verhandlungen eine Vertraulichkeitsvereinbarung von den Vertretern der lokalen Regierungsbehörden eingefordert.
Dass das Projekt unter dem Titel „Maverick“ laufe, berichtete die Zeitung „The Oregonian“ und beruft sich dabei auf informierte Kreise. Für diese Ansiedlung sprechen ein mildes Klima in Oregon, die Steuervergünstigungen und relativ günstige Energiekosten. Durch Vergünstigen beim Fiskus kann Apple einige Millionen US-Dollar im ländlichen Raum Oregons sparen.

Apple neues Rechenzentrum wird vornehmlich zum Betrieb der Dienste iCloud und iTunes genutzt werden.

(via)

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema