Smartphone-Optimierte Onlineshops

Mit dem Erfolg der Smartphones und der damit zusammenhängenden hohen Verbreitung stieg schließlich auch die Zahl der Zugriffe auf Angebote von Onlineshops in den letzten Jahren mit den mobilen Endgeräten stetig. Dabei zeigte eine Studie ebenso auf, dass die deutschen Endverbraucher vermehrt den Onlineshop über den Browser als mithilfe einer Applikation mit dem Smartphone besuchen. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass zahlreiche Onlineshops bereits speziell auf Smartphones optimiert worden sind.

Ein anschauliches Beispiel für einen Smartphone-Optimierten Onlineshop ist das Angebot des Online-Versandhändlers für Schuhe und Mode Zalando. Ein Besuch mit einem Smartphone zeigt automatisch die mobile Version des Schuhe Onlineshops von Zalando an. Dieser kann bequem mithilfe der Kategoriensuche bedient werden. Somit lassen sich einfach Schuhe und Kleidung für Damen, Herren und Kinder mit dem Smartphone einkaufen. Das in der mobilen Webseite integrierte Suchfeld kann ebenso leicht zur Artikelsuche genutzt werden. Die zahllosen Artikel des Zalando-Onlineshops werden im mobilen Webbrowser des Smartphones sehr gut mit einer Abbildung des Artikels angezeigt. Dabei hat der Kunde zudem die Möglichkeit zur Auswahl der Farbe sowie der Größe. Die Bedienung des Warenkorbs und der Kasse realisierte Zalando ebenso einfach, sodass das Shoppen mithilfe des Smartphones einfach vonstatten gehen kann.

Der führende Versandhandel Europas Neckermann stellt seinen Kunden ebenso bereits einen auf Smartphones zugeschnittenen Onlineshop zur Verfügung, der ebenso sofort angezeigt wird, wenn man die klassische Webseite mit dem mobilen Endgerät besucht. Dieser ist ähnlich wie die Variante von Zalando aufgebaut. Im Vergleich zum Schuh- und Bekleidungsonlineshop bietet Neckermann jedoch einen optisch aufwendigeren Shop, der die Artikel besser in Szene setzt. Ebenso sind sofort auf der Startseite der mobilen optimierten Version Sonderaktionen angezeigt. Die Suchmöglichkeiten beim Neckermann-Shop sind ebenso auf das Suchfeld und die Kategoriensuche beschränkt. Der gesamte Bestellablauf funktioniert ebenso reibungslos wie bei Zalando.

Das Versandhandelsunternehmen Otto optimierte den Onlineshop auch für Smartphones und bietet eine Vielzahl von Artikeln an. Diese Variante ist optisch ebenso aufwendig aufbereitet wie bei der Konkurrenz Neckermann. Allerdings bietet die mobile Webseite für den Kunden eine bessere Übersicht und einfachere Möglichkeiten zur Anmeldung in den persönlichen Account beim Otto-Onlineshop. Die Bedienung der Artikelsuche läuft wie bei den bereits erwähnten Konsorten sehr einfach ab. Otto setzt im Vergleich zu Neckermann jedoch noch stärker auf eine geordnete Übersicht und listet die Artikel besser auf.

Die drei aufgezeigten Beispiele der Smartphone-optimierten Online Shops zeigen allesamt sehr positive Varianten, wie es umgesetzt werden könnte. Doch es gibt noch immer Handelsunternehmen, die keinen optimierten Onlineshop für Kunden mit einem Smartphone anbieten.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema