Microsoft plante Windows Phone 7 als Antwort auf iOS

Als Microsoft im Jahre 2010 Windows Phone 7 einführte, sprach man davon, mit dem neuen OS die Welt der mobilen Betriebssysteme genauso ändern zu wollen, wie Apple es 2007 mit dem iPhone und iOS tat. In einem Interview mit der renommierten New York Times sagte Jim Belfior, ein Mitglied des Windows Phone 7 Software-Teams, dass Apple mit iOS und dem iPhone einen weltbewegenden Wandel im Business der Mobilfunkindustrie vollzogen habe. Microsoft versuchte demnach mit dem Start von Windows Phone 7 mit Apple gleichzuziehen. Das System war somit eine Antwort auf Apples überaus erfolgreiches Smartphone.

Windows Phone 7 führte jedoch trotzdem lange Zeit nur ein Nischendasein und hat den Massenmarkt immer noch nicht wie Android oder iOS erreicht. Mit dem Update auf die Version 7.5 führte das System zwar wichtige neue Funktionen ein, vor allem an der Auswahl und der Preisgestaltung im hauseigenen Windows Phone Store mangelt es aber immer noch. In Zusammenarbeit mit dem finnischen Smartphone-Hersteller Nokia will man den Rückstand nun aufholen und den Smartphone-Markt von hinten aufrollen. Das Nokia Lumia 800 macht einen ersten guten Schritt in die richtige Richtung, es müssen nun jedoch noch mehr Schritte oder sogar Sprünge folgen, um den über Jahre entstandenen Rückstand aufzuholen. Zu hoffen wäre die Etablierung eines weiteren Konkurrenten auf dem Markt auf alle Fälle, denn damit wäre die Innovationsfreude von Apple und Google in Hinsicht auf die Weiterentwicklung der Systeme gegeben.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema