iPhone 4S: Probleme mit der Ortungsfunktion

Apples neuestes Smartphone hat derzeit große Probleme mit der automatischen Ortungsfunktion, die zudem für die Umstellung der Uhrzeit verantwortlich ist. So konnten wir in der Apps-News.de-Redaktion bereits den Fall feststellen, dass das iPhone die Zeitzone Moskau auswählte, obwohl wir uns mit unserem iPhone 4S eindeutig in Deutschland aufgehalten haben.

Der Fehler soll sich allerdings nur auf das iPhone 4S beschränken, die in europäischen Ländern eingesetzt werden. Die Beschwerden der Kunden häufen sich mittlerweile in den Support-Foren von Apple, sodass das Problem bei zahlreichen Smartphones bestehen wird. Ein Problem, das sich äußerst unangenehm auf die Pünktlichkeit auswirken könnte, wenn man das iPhone 4S beispielsweise als Wecker verwendet. Wählt das Apple-Smartphone nämlich nun eine andere Zeitzone aus, wird zudem die Uhrzeit angepasst, sodass sich diese in den meisten Fällen von der heimischen Uhrzeit unterscheiden wird.

iPhone 4S-Nutzer suchen derzeit vergebens nach einer konkreten Lösungsbeschreibung des Problems. So half in unserem Falle ein Neustart des Gerätes. Allerdings wirkte dies nur kurzfristig, da das iPhone 4S nach einiger Zeit automatisch wieder eine andere Zeitzone auswählte. Auf eine Stellungnahme von Apple warten wir derzeit vergebens. Als Lösungsvorschlag, der die Probleme mit der Uhrzeit auslöst, können wir Euch bis dato nur empfehlen, die automatische Zeitzoneneinstellung zu deaktivieren. Somit wird die Zeitzone manuell ausgewählt und entsprechende Fehler treten nicht mehr auf.

Treten die angesprochenen Fehler auch bei euren iPhone 4S auf? Schreibt es uns bitte in die Kommentare.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema