Apple iBooks erhält Nachtlesemodus in Version 1.5

Apple hat der beliebten E-Book-App iBooks nun ein Update spendiert, das sich wirklich sehen lassen kann. Neben den altbewährten Funktionen zum Lesen von elektronisch abgespeicherten Büchern und PDF-Dokumenten hat iBooks nun neue Features wie den Nachtlesemodus zu bieten, die sich im Test positiv darstellten.

In den Einstellungsoptionen von iBooks hat der Nutzer nach dem Update auf Version 1.5 die Möglichkeit, den Nachtlesemodus einzustellen. Somit wird der Hintergrund schwarz und die Schrift weiß. Dies hat den Vorteil, dass diese Methode beim Lesen im Dunkeln unsere empfindlichen Augen schont. Außerdem verhindert diese Einstellung, dass man beim Lesen in einem dunklem Raum vom oftmals zu hellen Display geblendet wird. Somit sind Bücher und PDF-Dokumente nun deutlich angenehmer zu lesen.

Des Weiteren spendierte Apple der iBooks-App zusätzliche Schriftarten. Mit Athelas, Charter, Iowan und Seravek stehen dem Nutzer nunmehr sieben verschiedene Fonts zur Auswahl, um in den perfekten Lesegenuss zu kommen. Besonders schön fällt die optische Aufpolierung der kostenfrei erhältlichen gemeinfreien Bücher auf. Das Cover dieser Medien präsentierte sich bisher sehr langweilig und teilweise unleserlich. Hierbei hat Apple aber nun eine bessere Lösung gefunden und die jeweiligen Einbände deutlich verbessert, sodass der Leser nun den Titel und den Autor des gemeinfreien Buches gut erkennen kann. Ein weiteres neues Feature ist das Markieren einzelner Textpassagen mit Hilfe verschiedener Farben. Nun steht dem Nutzer nämlich eine große Farbpalette zur Verfügung, um hierbei Markierungen vorzunehmen.

Abschließend ist zu erwähnen, dass jeder Nutzer von iBooks unbedingt ein Update durchführen sollte, da die neuen Features sehr gut sind. Das erwähnte Update auf Version 1.5 steht ab sofort kostenlos im App Store bereit.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema