Mit dem Reiseladegerät das iPhone 4 immer laden können

Ist man öfters in der Welt unterwegs wird man das Problem mit anderen Steckdosen kennen. So führt z.B. die USA andere Formate mit sich, die mit den deutschen Geräten nicht kompatibel sind. Will man dieses Problem umgehen, empfiehlt es sich einen Blick auf das Reiseladegerät von Belkin zu werfen, mit welchem sich das iPhone in zahlreichen Ländern, die keine „normalen“ Steckdosen verfügen, laden lässt.

Apples iPhone ist dafür bekannt, recht schnell Energie zu verlieren und im Vergleich zu anderen Smartphones an knappen Reserven im Akku zu leiden. Nur nachvollziehbar ist, dass das Gerät deswegen meist öfter an die Steckdose muss. Problematisch wird dies, wenn man in ein Land reist, wo andere Formate vorzufinden sind.

Dank dem Reiseladegerät weltweit das iPhone 4 laden

Das Reiseladegerät von Belkin bietet den praktischen Vorteil, dass es sich beinah in jedem Land und jederzeit verwenden lässt, um das iPhone 4 mit neuer Energie auszustatten. So kann man nach einem Flug von Deutschland nach England das Smartphone wieder mit neuer Energie laden, was ohne Adapter eigentlich nicht möglich wäre. Bequem transportieren kann man das Zubehör mit einer Tasche, die von Belkin kostenfrei beigelegt wird.

Den Entwicklern nach soll man mit dem Reiseladegerät weltweit Strom anzapfen können. Ausgenommen sei hierbei Australien, wo man ein recht seltenes Format führt.

Erwerben kann man das Reiseladegerät für 24,90 Euro bei Arktis. Kompatibel sind damit auch andere Versionen des iPhones sowie der iPod von Apple, welcher ebenfalls gerne für Reisen mitgenommen wird und den Flug erträglicher macht.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema