Stoppt Motorola den Verkauf vom iPhone 4S?

Für die meisten unvorstellbar. Aber der Handyhersteller Motorola hat vor dem Landgericht Mannheim eine einstweilige Verfügung gegen Apple erwirkt. Demnach ist es dem Unternehmen aus Cupertino untersagt, keine mobilen Geräte mehr in Deutschland zu verkaufen. Grund für die Einstweilige Verfügung ist angeblich ein Verstoß gegen zwei Patente. Das Landgericht sprach ein Versäumnisurteil aus, was bedeutet, dass Apple untersagt wurde, mobile Geräte in Deutschland zu verkaufen bzw. zu bewerben. Das Urteil sah wohl zusätzlich eine Schadenszahlung vor, die Rückwirkend seit dem 19. April 2003 von Apple in unbekannter Höhe zu leisten ist.

Noch ist unklar, in wie weit das Urteil auf den tatsächlichen Verkauf in Deutschland Auswirkungen hat. Denn schließlich richtet sich die Einstweilige Verfügung gegen den Mutterkonzern und nicht gegen die deutsche Tochter Apple GmbH. Abzuwarten bleibt, ob der US-Konzern die Gerte in Deutschland weiter ausliefert. Wir werden berichten.

Was glaubt ihr, wird Apple sein iPhone 4S bis auf Weiteres nicht mehr in Deutschland anbieten?

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema