Kalifornien: Siri am Steuer verboten

Dass das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung am Steuer teuer werden kann, wenn man von der Polizei dabei erwischt wird, sollte jedem Teilnehmer des Straßenverkehrs klar sein.

Aber auch die Verwendung des neuen Sprachassistenten Siri kann den Fahrer während der Autofahrt ablenken. So argumentiert jedenfalls die Polizei des US-Bundesstaates Kalifornien.

Denn dort ist die Nutzung von Siri am Steuer verboten, wie mercurynews berichtet. Ein Polizist aus San Jose sprach mit der Zeitung und stellte klar, dass es nicht illegal sei, mit Siri zu sprechen. Allerdings ist die Bedienung mit den Händen, um Siri zu aktivieren, nicht gestattet. „Solange das Telefon nicht in der Hand liegt, ist es legal mit Siri zu sprechen. Aber wenn das Telefon bedient werden muss, damit Siri aktiviert ist, sodass nach einem Weg gefragt werden kann, verstößt es gegen das kalifornische Gesetz“, meint Lt. Chris Monahan der Polizei San Jose. Somit müssen ertappte Fahrer mit einem Bußgeld rechnen, dass durch die Nutzung von Siri am Steuer fällig wird. Dieses kalifornische Gesetz ist schon ein wenig kurios, wenn man bedenkt, dass die Nutzung des iPhones als Navigationsgerät während der Fahrt gestattet ist.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema