Tablet-Markt: Android verzeichnet Wachstum

Apple sorgte mit dem iPad im Jahr 2010 dafür, dass ein neuer Markt kreiert wurde. Fortan dominiert Apple diesen deutlich und stellt regelmäßig Verkaufsrekorde auf. Neben Apple gilt aber noch Googles Android Betriebssystem als verbreitet, wenn man themenbezogene Studien betrachtet. Demnach machen iOS und Android ungefähr 94 Prozent auf dem Markt der Tablets aus. Sie sind somit die beiden am meisten verbreiteten Betriebssysteme am Tablet-Markt.

Apple gab während der Veröffentlichung der Quartalszahlen natürlich auch Details zum iPad bekannt. So konnte das Unternehmen aus Cupertino im vergangenen Quartal 11,12 Millionen iPads verkaufen und somit den Rekord aus dem zweiten Quartal 2011 mit 9,25 Millionen Tablets brechen. Betrachtet man die mit Android ausgestatteten Tablets verschiedener Hersteller wie Samsung oder Acer, wurden 4,5 Millionen Geräte an den Mann gebracht. Verglichen mit dem gesamten Markt dominiert Apple somit mit 66,6 Prozent Marktanteil während Android mit 26,9 Prozent weiter aufholen konnte. Vergleicht man die Android-Zahlen aus dem dritten Quartal 2010, wo Android gerade einmal einen Marktanteil von 2,3 Prozent hatte, sind die Wachstumszahlen des Google Ablegers sehr beeindruckend. Dies hängt aber auch damit zusammen, dass der Markt in Q3 2010 noch sehr neu war und erst strukturiert und aufgeteilt wurde.

Die Prognosen für mit Android ausgestattete Tablets sehen jedoch weiter positiv aus. Aufgrund der zahlreichen Hersteller, die die Tablets mit Android ausstatten, ergibt sich hierbei schon einmal ein Vorteil gegenüber Apple. Wir werden den Markt natürlich weiter im Auge behalten und darüber berichten.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema