Nachfrage nach dem Macbook Air steigt

Apple wird sich an den Zahlen und Statistiken, die die Marktforschungsunternehmen Gartner und IDC nun veröffentlicht haben, erfreuen. Denn wie man aus diesen lesen kann, konnte das Unternehmen aus Cupertino seinen Marktanteil im US-amerikanischen IT-Markt im dritten Quartal 2011 steigern und somit deutlich ausbauen.

Die Vertreter von Gartner und IDC sehen vor allem einen Grund als Ursache für den positiven Trend: das Macbook Air. Denn die Nachfrage nach diesem Modell aus dem Apple-Portfolio ist besonders groß. Die neuen Modelle des schmalen Laptops von Apple kommen sehr gut bei den Kunden an und fördern somit diesen Eindruck.

Wie man aus den Statistiken von Gartner entnehmen kann, hat Apple nun in den Staaten einen Marktanteil von 12,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr, wo es noch 10,8 Prozent waren, stieg dieser Wert nun merklich an. Rechnet man diesen Wert in Verkaufszahlen um, veräußerte Apple rund 2,3 Millionen Computer im besagten Quartal.
Das Unternehmen HP führt mit 28,9 Prozent Marktanteil das Ranking weiterhin vor dem Computerkonzern Dell an, der 21,9 Prozent aufweisen kann.

Das Marktforschungsunternehmen IDC berechnete ähnliche Werte für Apple und bescheinigt den Marktanteil auf 11,3 Prozent.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass Apple in den letzten Jahren deutlich aufholen konnte. In fünf Jahren schaffte es das Unternehmen zum Beispiel, den Marktanteil fast zu verdoppeln. Somit kann Apple in Amerika beruhigend in die Zukunft blicken und von ähnlichen schwarzen Zahlen in den kommenden Jahren träumen.

Wenn ihr euch ein MacBook oder MacBook Air finanzieren möchte, haben wir euch eine separate Seite zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema