GNU-Gründer Stallmann ist froh, dass Jobs nicht mehr da ist

Weltweit trauern noch immer Fans des Unternehmens aus Cupertino um den Tod des Mitbegründers und Visionärs Steve Jobs. Doch mit großer Bestürzung fassten wir nun die Aussagen des Gründers der Free Software Foundation GNU Richard Stallman auf, der zur Zeit für große Diskussionen und Ärger sorgt. Demnach sei er froh, dass Steve Jobs nun nicht mehr da ist.

Richard Stallmann bekundete in einem Interview, dass er nicht froh über den Tod von Steve Jobs sei. Vielmehr aber darüber, dass er nun nicht mehr unter uns weilt, was dem jedoch sehr nahe kommt. Des Weiteren gab Stallmann bekannt, dass niemand den Tod verdienen würde, aber alle Menschen sind nun vom „negativen Einfluss“ von Steve Jobs auf die IT-Welt befreit. Stallmann gab weiterhin an, dass Jobs dafür verantwortlich sei, dass Computer heutzutage ein Gefängnis sind, dass er optisch schön aufbereitet hatte, um die „Idioten“ von der ungeahnten Freiheit auszusperren. „Natürlich bleibt sein Einfluss auch nach seinem Tod noch bestehen, aber ich wünsche mir, dass seine Nachfolger nicht mehr so erfolgreich werden, wie er es war“, fügte Richard Stallman noch hinzu.

Mit seinen Aussagen setzt Stallman natürlich unmittelbar die Eingeschränktheit der Apple Produkte mit ein, was er als einen großen Negativpunkt deklariert. Allerdings fiel Stallman nun nicht das erste Mal aufgrund seiner skurrilen Äußerungen in den Medien auf, denn er fordert seit Jahrzehnten die Verbreitung freier Software, damit die Benutzer effektiv mit den Programmen arbeiten und somit zum Beispiel auch den Quellcode einsehen können.

Nun werden seine Bekundungen stark kritisiert und allgemein wird mit großer Empörung darauf reagiert. Sogar aus der freien Softwarebewegung kommen nun Stimmen, die den Abtritt des Repräsentanten der Freien Software-Bewegung fordern und diesen als Führungsfigur nicht mehr akzeptieren können.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema