Samsung vs. Apple: Einigung im Rechtsstreit?

Im Rechtsstreit der beiden Elektronikhersteller Samsung und Apple scheinen sich die Unternehmen nun ein wenig anzunähern. Laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins Bloomberg geht das südkoreanische Unternehmen Samsung einen Schritt auf Apple zu und bietet ein Vergleichsangebot im Zwist zur Markteinführung des Galaxy Tab 10.1 an, was zur Folge haben kann, dass der international geführte Streit demnächst ein Ende haben könnte.

Wie dem Bericht zu entnehmen ist, sind keine näheren Details zum Inhalt des Deals bekannt. Jedoch äußerte sich die Richterin des Falls bereits zum Angebot von Samsung und erklärte, dass der Vorschlag des Unternehmens den Fall nicht beenden wird. Sollte allerdings eine Zustimmung von Apple erfolgen, könnte Samsung kurzfristig das Galaxy Tab 10.1 in Australien zum Verkauf anbieten, was aktuell verboten wird.

Apple zog vor zahlreiche internationale Gerichte und klagte gegen Samsung, da das Galaxy Tab eine Kopie des iPads sein soll. In Deutschland war Apple bereits erfolgreich und konnte damit den Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1 verhindern. Allerdings streiten sich die beiden Unternehmen nicht nur um Tablets. Besonders der Smartphone-Sektor ist ebenso davon betroffen. So klagte Samsung vor kurzem gegen eine Markteinführung des iPhone 5 in Südkorea.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema