iPad 2: Apple reduziert Produktion

Apple bricht mit dem iPad stetig Verkaufsrekorde und konnte sich bereits als Marktführer im Bereich der Tablets etablieren. Wie Apple die Zukunft der iPad-Generation gestalten wird ist ungewiss und lädt wie auch bei anderen Apple-Produkten zu Spekulationen ein. In den letzten Monaten wurde oft über ein eventuelles iPad 3 berichtet, dass noch in diesem Jahr auf dem Markt kommen soll. Dies könnte auch wirklich der Fall sein, denn wie einem aktuellen Bericht des Wirtschaftsmagazins Bloomberg zu entnehmen ist, wird das Unternehmen aus Cupertino die Produktion des iPad 2 deutlich herunterfahren.

Der JPMorgan-Analyst Mark Moskowitz gibt dabei das kommende vierte Quartal 2011 an, ab dem Apple die Produktion um satte 25 Prozent reduzieren wird. In Zahlen veranschaulicht, bedeutet dies einen Rückgang von 17 auf 13 Millionen produzierte Einheiten im Vergleich zum dritten Quartal. Aus dem besagten Bericht geht zudem hervor, dass dies mit dem Zeitpunkt kurz vor der Markteinführung des iPad 2 verglichen wird, wo ähnliche Produktionsrückschritte vorgenommen wurden. Dennoch ist es ungewiss, ob diese Gerüchte auf ein bald kommendes iPad 3 schließen lassen.

Ursachen für die Reduzierung der Produktion

Womöglich hängt die Maßnahme der Reduzierung der Produktion auch mit dem kommenden Amazon Tablet zusammen, welches wahrscheinlich deutlich günstiger zu haben sein wird und das Weihnachtsgeschäft für Apple gefährden könnte. Wie es laut internen Apple-Quellen zudem heißt, sei der neue CEO von Apple, Tim Cook, auch sehr daran interessiert, die Lagerbestände zu minimieren, denn er ist „grundsätzlich negativ“ gegenüber hohen Beständen eingestellt.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema