Samsung vs. Apple: Samsung kündigt härteren Ton an

Der Rechtsstreit zwischen den beiden Elektronik-Giganten Apple und Samsung zieht nun eine veränderte Strategie seitens Samsung nach sich. Die Marketing-Chefin des südkoreanischen Unternehmens, Lee Younghee, betonte in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AP, dass man sich stets sehr respektvoll und eher passiv im Rechtsstreit gegen Apple verhalten hat. „Allerdings sollten wir das nicht mehr sein, denn unsere Interessen können wir damit nicht durchsetzen“, gab Younghee im besagten Interview bekannt. Demnach wird Samsung seine Interessen in Bezug auf die Streitereien vor Gericht gegen Apple künftig aggressiver verfolgen.
Welche Maßnahmen nun von Samsung ergriffen werden, gab Younghee nicht bekannt. Wie es in den Anschein macht, wollte Samsung vor allem die bisher positiven Geschäftsbeziehungen mit Apple beibehalten und agierte deshalb eher verhalten vor Gericht. Doch nun, nachdem Apple diversen Berichten zufolge einen neuen Chip-Zulieferer in TSMC gefunden hat, scheint sich das Blatt zu wenden und Samsung verschärft die Strategie vor Gericht, da eine zukünftige Zusammenarbeit nicht fortgesetzt wird.
Nach den Aussagen von Lee Younghee äußerte sich der südkoreanische Apple-Sprecher Steve Park zum Vorfall. Park betonte dabei, dass Samsung nach wie vor das geistige Eigentum von Apple missbraucht und Ideen kopiert.

Wie Branchenexperten erwarten, scheint sich der „Kampf der Giganten“ weiter fortzusetzen.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema