Apple expandiert weiter in China

Nachdem am 21.September 2011 erstmals der Verkauf des iPad 2 der 3G-Version in China gestartet wurde, wird Apple nun den größten Apple Store Chinas in Shanghai eröffnen. Damit verdeutlicht das Unternehmen aus Cupertino seine Expansionsvorstellungen für die Zukunft in Asien.
Der neue Apple Store ist damit bereits der dritte in Shanghai und gesellt sich zu den vier übrigen in ganz Asien. Der neue Verkaufsladen soll als internationales Prunkstück von Apple dienen und das veranschaulicht der IT-Konzern mit folgenden Details zum Objekt bereits sehr gut. So erstreckt sich der neue Store über ganze vier Etagen, in dem die innovativen Produkte präsentiert werden. Dabei dienen zwei Ebenen als Ausstellungsräume. In den übrigen Etagen wird sich ein Kundendienstzentrum und ein Demonstrationsbereich befinden, wo die Kunden die Produkte testen und kennenlernen sollen und den Mitarbeitern eventuelle Fragen stellen können. Laut Medienberichten soll Apple insgesamt 300 Arbeitskräfte für die neue Filiale angestellt haben.
Apple betreibt den geplanten Expansionskurs nun stärker als noch vor Jahren. Neben den drei Filialen in Shanghai, befindet sich noch jeweils eine weitere in Peking und Hongkong. Laut einem Insider ist Apple bestrebt, das Netz an Filialen in den nächsten Jahren enger zu gestalten und auf mindestens 25 Stores auszubauen.

iPad 2 3G-Version: Nachfrage gedämpft

Nach dem gestrigen Start des iPad 2 in der 3G-Version in China konnten bereits erste Erkenntnisse erlangt werden. Wie die Pekinger Morgenzeitung berichtet, hätte man eine deutlich höhere Nachfrage nach dem Tablet erwartet. Menschenmassen suchte man vergebens vor den Apple Stores. Das iPad 2 in der 3G-Version mit 16GB kostet in China umgerechnet rund 734 US-Dollar. Das 32GB-Modell ist für rund 860 US-Dollar und die 64GB-Variante für 985 US-Dollar zu haben. Aufgrund der hohen Einfuhrzölle in China liegen die Preise rund 100 US-Dollar über denen des amerikanischen Marktes. Ob die hohen Preise ein Grund für die niedrige Nachfrage sind, ist unklar.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema