Apple verleiht iPads an Mitarbeiter

Wie die Kollegen von cnet berichten, startet Apple im Flagship Store in San Francisco ein neues Projekt, um den Angestellten das iPad näher zu bringen. Dabei soll es sich um ein Verleihprogramm für Händler handeln, die für eine oder mehrere Wochen Geräte, wie das iPad, ausleihen können. Somit soll den Angestellten die Zeit gegeben werden, um die Apple-Produkte auch im Alltag intensiv testen zu können. Außerdem sollen dann die gesammelte Erfahrungen an den Kunden weitergegeben werden können.
Das Pilotprojekt ist derzeit auf den Apple Flagship Store in San Francisco begrenzt. Inwieweit das Programm in der Zukunft auf andere Stores ausgeweitet wird, steht noch in den Sternen. Zur Zeit ist es der Fall, dass sich Apple-Händler persönlich Hardware beschaffen müssen, um diese auch privat nutzen zu können.
Apple möchte mit dem neuen Pilotprojekt vor allem den Kundenservice optimieren, denn es wird den Verkäufern dabei helfen, sich mit den Geräten besser vertraut zu machen. Bereits 2007 zur Markteinführung des iPhones, hatte Apple seine Mitarbeiter mit den neuen Smartphones ausgestattet, die auch nicht zurückgegeben werden mussten. Somit geht die neue Aktion in eine ähnliche Richtung.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema