Final Cut Pro X: Apple veröffentlicht erstes Update

Das Videobearbeitungsprogramm Final Cut Pro X musste negative Kritik von den Anwendern einstecken, kurz nachdem es veröffentlicht wurde. Nun hat Apple ein erstes Update für die Software im Netz bereitgestellt, die es möglich macht, Dateien im XML-Format zu im- und exportieren. Natürlich wurden noch ein paar weitere Aktualisierungen vorgenommen. So wurde neben einigen bekannten Fehlern auch die Stabilität der Software optimiert, sowie der Export von Video- und Audiospuren. Des Weiteren ist es nun auch unter Mac OS X 10.7 Lion möglich, Final Cut Pro X im Vollbildmodus zu benutzen.
Wie gewohnt, empfiehlt Apple allen Final Cut-Nutzern den Download der ungefähr 1,34GB großen Aktualisierung, der über den Mac App Store erfolgt. Final Cut Pro X wurde im Juni 2011 veröffentlicht und daraufhin besonders von Profianwendern hart kritisiert. Apple nahm sich den kritischen Meinungen zur neuen Software an und stellte diverse Updates in Aussicht, die nun nach und nach erscheinen werden.

Alle Apple-User, die noch nicht in den Genuss von Final Cut Pro X gekommen sind, können die Software gleich Final Cut Pro X aus dem Mac Apps Store herunterladen.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema