AT&T listet iPhone 4S im internen System

Die Spekulationen rund um die Vorstellung des iPhone 5 erreichen zur Zeit wieder einmal ungeahnte Höhen. Allerdings wurde es um ein potentielles iPhone 4S, eine wahrscheinliche Weiterentwicklung des aktuellen iPhone 4, nie wirklich ruhig.

Nun schürt der US-amerikanische Netzbetreiber AT&T neue Gerüchte um eine Einführung eines iPhone 4S. Wie der Blog engadget berichtet, wird das neue Modell des Kult-Smartphones bereits im internen Warenwirtschaftssystem gelistet. Im Screenshot ist unter anderem ein Eintrag eines iPhone 4S white zu sehen. Der erwähnte Screenshot stammt von einem Insider, der anscheinend über einen Zugang zum System des Providers verfügt.
Das iPhone 4S soll Spekulationen zufolge eine technische Aktualisierung im Vergleich zum iPhone 4 spendiert bekommen. Die Differenz der beiden Apple-Produkte soll allerdings eher gering sein und sich auf wenige technische Optimierungen beschränken. Zu vergleichen wäre dieser Schritt zum Beispiel mit dem iPhone 3G und dem 3GS-Modell der Produktreihe.
Das iPhone 3G wurde im Juni 2008 vorgestellt und war einem Monat später bereits in Deutschland exklusiv bei der Telekom (damals noch T-Mobile) erhältlich. Im Juni 2009 wurde die Weiterentwicklung des iPhones, das 3Gs, präsentiert. Der Zusatz „s“ stand dabei für die Eigenschaft Speed, die gegenüber dem Vorgängermodell optimiert wurde.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema