iPad dominiert Tabletmarkt

Apples iPad ist bei den Tablet-Usern nach wie vor sehr beliebt. Dieser Fakt spiegelt sich auch in einer aktuellen Berechnung von IDC wieder. Demnach baut Apple mit dem iPad den bisherigen Vorsprung noch weiter aus und dominiert somit den Markt der Tablets.
Der Anteil von iPads bei allen verkauften Tablets liegt laut dem IDC-Bericht bei nunmehr 68,3 Prozent. Demzufolge konnte das Unternehmen aus Cupertino seinen Marktanteil im Vergleich zum Vorquartal noch einmal um 3 Prozent steigern und somit über 9,3 Millionen Tablets absetzen. Der Marktanteil der Tablets, welche mit Googles Android OS betrieben werden, sank laut der Studie von 34 auf 26,8 Prozent. Das Unternehmen RIM, die durch ihre Blackberry-Smartphones bekannt sind, konnten mit dem Playbook-Tablet einen Anteil von knappen 5 Prozent erreichen.
Die Analysten von IDC prognostizieren im aktuellen Quartal allerdings keine wachsenden Zahlen in Bezug auf den Marktanteil für mit Android betriebene Tablets. Als Ursache für diese Behauptungen wird das mit WebOS betriebene HP Touchpad vorgezogen, dass vor kurzem noch für lediglich 99 US-Dollar verkauft wurde und sehr viele Abnehmer fand. Jedoch bringen viele Hersteller stetig neue und vor allem günstige mit Android betriebene Tablets auf den Markt, sodass die Analysten von IDC davon ausgehen, dass der Marktanteil von Googles OS auf dem Tabletmarkt wieder steigen wird.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema