US-Softwareschmiede verklagt Apple und Co.

Die Klagewelle innerhalb der Softwarebranche scheint nicht abzureißen. Nun meldet sich der Software-Hersteller Droplets aus Amerika zu Wort und klagt gegen prominente Unternehmen wie Apple, Facebook, Google und Yahoo. Laut der Klageschrift sollen diese eine von Droplets entwickelte Technik unerlaubt verwendet haben. Aufgrund dessen verlangt Droplets eine Schadenersatzforderung in unbekannter Höhe.

Aufgrund der unerlaubten Nutzung der Technik fordert Droplets zudem eine sofortige Unterlassung der Software oder die Inanspruchnahme einer Lizenz zur Nutzung der Technik. Im Detail soll es sich dabei um die grafische Benutzeroberfläche drehen, die Apple beispielsweise für die Medienverwaltungssoftware iTunes nutzt und unter anderem im Bereich der Filmtrailer zum Einsatz kommt.

Droplets registrierte die betroffenen Patente bereits im Jahr 2004. Adobe merkte bereits die Entwicklungen von Droplets an und forderte 2007 eine Überprüfung. Das US-Patentamt kam jedoch zu dem Schluss, dass diese Bestand haben.

Die amerikanische Softwareschmiede Droplets bietet unter anderem einen benutzergesteuerten Interface Server an, mit dem man verschiedene Inhalte und Anwendungen auf diversen Geräten abspielen kann.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema