Tim Cook: Zum Einstand 100 Million Apple-Aktien

Wie wir bereits berichteten, räumte Steve Jobs aufgrund seines negativen Gesundheitszustandes die Position des Geschäftsführers beim renommierten Unternehmen aus Cupertino am 24.August 2011. Daraufhin übernahm der Amerikaner Timothy D. „Tim“ Cook das Amt, das er bereits in Vertretung ausführte. Nun wurde bekannt, dass Cook ein Bonus zu seinem Antritt als CEO gewährt wurde. Dabei handelt es sich um ein Aktienpaket, welches insgesamt eine Million Apple-Aktion beinhaltet. Bedenkt man den aktuellen Wert eines Apple-Papiers, sprechen wir von umgerechnet gut 266 Millionen Euro, die Apple seinem neuen Großanleger spendiert.
Das großzügige Aktienpaket erhält der offen homosexuell lebende Tim Cook allerdings nicht sofort. Eine Hälfte erwartet der Amerikaner in gut fünf Jahren und eine weitere im Jahr 2021. Wenn man diese Art der Aktienvergabe nun genauer betrachtet, kann man daraus schließen, dass Apple langfristig mit Tim Cook als CEO plant, denn ein so kostspieliger und auf viele Jahre verteilter Bonus macht anderweitig keinen Sinn.
Der Wert des Papiers, was nach dem Abtritt von Jobs starke Einbrüche aufwies, hat sich mittlerweile wieder gut erholt. Dies hing aber auch mit der Einschätzung des Unternehmens zusammen. Erst am Freitag wurde Apple nämlich erneut zum wertvollsten Unternehmen weltweit ernannt. Dies ist wahrlich ein Fakt, der zum Kursgewinn beiträgt.
Steve Jobs lag bisher ganz klar im Fokus der Medien, wenn es um Apple ging. Schließlich war er der Mitbegründer und das Aushängeschild des Unternehmens mit dem Apfel-Logo. Doch nun rückt auch Tim Cook immer mehr in das Interesse der Medien. Somit wurde unter anderem bekannt, dass Cook bisher 800.000 US-Dollar Grundgehalt plus Bonuszahlungen für seine Leistungen erhielt. Cook gilt zudem als das „heimliche Genie“ von Apple, den er sorgt bereits seit 13 Jahren dafür, dass die Visionen des Unternehmens erfolgreich in die Realität umgesetzt werden.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema