iPad 3 kommt wohl erst im kommenden Jahr

Zahlreiche Apple-Fans haben sich bereits auf den Release des iPad 3 in diesem Herbst gefreut. Tatsächlich soll der Konzern aus Cupertino auch die Veröffentlichung in diesem Jahr geplant haben. Nun aber gibt es Informationen aus Asien, wonach Apple die Bestellung sämtlicher Bauteile gestoppt haben soll. So berichtet es aktuell das Branchenmagazin DigiTimes unter Bezugnahme auf Quellen der Zuliefererkette von Apple. Die Markteinführung des iPad 3 soll demnach auf das kommende Jahr verschoben worden sein.

Dabei soll ausgerechnet die Herstellung des Displays für das iPad 3 Schuld an der Verschiebung sein. Das Display soll bekanntermaßen eines der Highlights beim kommenden Tablet aus dem Hause Apple sein. Immerhin wird hier eine Verdoppelung der Auflösung im Vergleich zum iPad 2 auf 2.048 x 1.536 Pixel erwartet. Damit würde das iPad 3 mit einem überragenden Display daherkommen wie schon das iPhone 4. Allerdings schaffen die Hersteller des Displays offenbar nicht die geforderten Mengen. Denn eine entsprechende Garantie der geplanten Mengen konnten die Display-Hersteller nicht garantieren, worauf Apple nun die Notbremse gezogen hat.

Aus diesem Grunde erfolgte dem Bericht von DigiTimes zufolge die Verschiebung des Marktstartes auf 2012. Denn Apple forderte demnach von den Herstellern für das dritte Quartal dieses Jahres eine Auslieferung von bis zu zwei Millionen iPad 3. Im letzten Quartal 2011 sollten es sogar bis zu sechs Millionen Tablets der dritten Generation von Apple sein.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema