Mit PocketLoops das iPhone zur Musikbox verwandeln

Schon seit einiger Zeit begeistert das iPhone mit seinen zahlreichen Apps auch Musik-Freunde, welche eigene Songs auf dem Smartphone zusammenstellen und von hier aus mit anderen teilen. Kürzlich vorgestellt wurde auch das Zubehör PocketLoops, mit welchem Besitzer eines iPhone‘s bzw. iPod‘s eigene Songs zusammenstellen können.

Das Zubehör kommt im Klavier-Stil und dürfte so manch einen Musik-Freund begeistern. Hat man sein iOS-Gerät angeschlossen, kann man auch schon mit der Aufzeichnung und Bearbeitung des eigenen Songs beginnen und hierbei zwischen mehreren Instrumenten wählen und anschließend Songs den Export der Dateien wagen.

Musikalisch sein mit PocketLoops

Musik mit PocketLoops zu machen ist recht einfach und dürfte auch für Einsteiger in die Musikwelt kein Problem darstellen, da bereits ein geringes Taktgefühl zum Erstellen eines Liedes voll ausreicht. Solche, die mit Noten vertraut sind, dürften zusätzlich dazu ihren Spaß an PocketLoops haben und sollten hier nach einiger Übung bereits sehenswerte Lieder erstellen können.

Finden kann man hier etwa 13 unterschiedliche Instrumente, welche dafür sorgen, dass die Varianten für einen Song selbst nach langer Nutzung nicht ausgehen. Verstärkt werden dürfte dies mit den integrierten Filtern, durch welche Effekte erzielt werden können, die sich parallel zu den sogenannten Loops (sich wiederholende Teile eines Liedes) aktiv nutzen lassen.

Finden kann man die gleichnamige App bereits unter Apple, wo diese kostenlos erworben werden kann. Genutzt werden kann diese jedoch erst mit der dazugehörigen Klaviatur von Gear4. Erwerben kann man PocketLoops für 79,99 US-Dollar (55,62 Euro), wobei zusätzliche Kosten für den Versand (Direktlink)zu beachten sind.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema