Mit dem Revolt-Fahrrad-Dynamo das iPhone unterwegs laden

Das iPhone ist mittlerweile nicht nur für Geschäftsmänner, sondern ebenso für Privatpersonen interessant. Genutzt wird das Smartphone auch gern bei der Fahrrad-Tour, wo es dank integrierter App für Google Maps und anderen Anwendungen gute Dienste leistet. Für einen guten Strom soll das Revolt Fahrrad-Dynamo sorgen, welches als mobiles Ladegerät praktisch während Ausflügen genutzt werden kann.

Während so manch ein Fahrradfahrer während Touren für das iPhone zum Solarmodul greift, sehen andere auf die neue Möglichkeit zur Nutzung des Dynamos. Das Gerät, welches bei schlechter Sehweite für Licht sorgen soll, kann ebenso während der Fahrt zur Erzeugung von Energie für das iPhone genutzt werden.

Bequem in der Natur das iPhone aufladen

Nutzer müssen hierfür lediglich eine kleine Installation vornehmen und Kabel zwischen iPhone, einem Umwandler und dem Dynamo unterbringen. Ist das Dynamo nun während einer Fahrt aktiv, erzeugt es Strom und leitet dieses über die Zwischenstation an das iPhone weiter, welches, zwar etwas langsam, aufgeladen wird.

Praktisch nutzen lassen sich so nebenbei Tachos und sonstige Anwendungen, welche die Navigation oder die Aufzeichnung der Leistung übernehmen. Auch wenn der Verbrauch an Energie durch diese sehr hoch ist, können sie durch das Revolt Farrad-Dynamo für eine längere Zeit genutzt werden.

Beachten sollte man bei dem Laden mit dem Dynamo, dass die ungleichmäßige Zufuhr an Strom auf Dauer die Leistung des Akkus schmälern könnte. Unterstützt wird von den Entwicklern nicht nur das iPhone 4, sondern zudem auch Smartphones von Nokia, Sony Ericsson sowie LG, Samsung und anderen.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema