iOutbank nun auch für Mac – ab heute Beta-Version verfügbar

Die wohl in Deutschland erfolgreichste Banking-App iOutbank ist bereits für das iPhone und das iPad im App Store erhältlich. Vor kurzem haben wir die iPhone App und ihre tollen Funktionsmöglichkeiten rezensiert. iOutBank ist eine vom TÜV SÜD zertifizierte Online-Banking-App, deren Sicherheit und Funktionalität erfolgreich geprüft und ausgezeichnet wurde. Die Banking-Anwendung ermöglicht einen umfassenden Einblick in die eigenen Finanzen – und das von unterwegs aus. Unter anderem lassen sich Kontostände abfragen, Lastschriften einrichten oder Überweisungen tätigen. Dabei können die bisherigen Kontobewegungen in einem Adressbuch gespeichert werden, sodass man nur einmal zu einem Kontakt die Kontonummer und Bankleitzahl eingeben muss.

Die mehrfach ausgezeichnete App wird nun bald auch für den Mac zur Verfügung stehen. Zunächst wird ab heute eine Beta-Version von Outbank als Download zur Verfügung stehen. Das bedeutet, ihr seit als Beta-Tester gefragt. Wer Lust hat die App auf dem Mac auf „Herz und Nieren“ zu prüfen, der sollte schnell den Weg auf die Seite suchen.

„Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Menschen unsere Erstversion auf dem Rechner installieren und testen.“, sagt Gründer und Geschäftsführer Tobias Stöger.

iOutBank ist mehr fach ausgezeichnet und im Banking-App Bereich sicherlich die App überhaupt. Nun wollen die Macher der App einen ähnlichen Qualitätsstandard und Bedienkomfort auch für die Mac-Variante anbieten. So sieht es auch Stöger:

„Wir wollen unseren Nutzern komfortables Banking nun auch auf dem Mac anbieten“

In der kostenlosen Beta-Version von iOutbank können zunächst beliebig viele Zugänge deutscher Banken und Sparkassen einrichten. Nutzer der App iOutBank können Ihre bisherigen Bankdaten aus der App vollständig in die Desktop-Version übernehmen. Transaktionen werden in der aktuellen Beta-Version noch nicht unterstützt. Dieser Schritt soll aber in den nächsten Beta-Version schnellst möglich kommen. In der jetzigen Phase will das Unternehmen zunächst mögliche Kinderkrankheiten mit Hilfe der Nutzer beseitigen. Bereits jetzt schon werden PayPal-Konten unterstützt. Sowohl Privat- als auch Geschäftskonten können mithilfe der Mailadresse und dem Passwort in OutBank auf dem Desktop genutzt werden.

In der Desktop-Version nutzt OutBank die erweiterten Möglichkeiten der Gestensteuerung auf dem Trackpad. Ein Wischen mit drei Fingern nach oben oder unten wechselt zwischen den eingerichteten Konten hin und her. Drei Finger Wischen nach links oder rechts wechselt zwischen der Umsatzübersicht und den Umsatzdetails.

Das Thema Sicherheit spielt auch bei dieser Programm-Version eine bedeutende Rolle. So wird die Datenbank mit den Kontoumsätzen und Passwörtern AES256-verschlüsselt gespeichert. Zu keinem Zeitpunkt kann ein Fremder ohne gültiges Kennwort auf die Bankdaten zugreifen.

Wer sich die iOutbank Pro für das iPhone oder iPad holen möchte, findet an dieser Stelle den Direktlink zum App Store für die iPhone App bzw. iPad App.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema