Namensrecht: Apple erhält Anklage wegen iCloud

Apple will seine Erfolgsgeschichte mit dem Cloud-Dienst „iCloud“ in eine weitere Runde schicken. Nun könnte ein Rechtsstreit mit der Firma iCloud Communications einen Schatten über das Vorhaben werfen. Wie das Unternehmen iCloud Communications in der Klage mitteilt, nutze das Unternehmen den Namen seit der Gründung im Jahr 2005. Nach der Präsentation des neuen Dienstes von Apple würde jeder Nutzer zunächst an Apple denken und das eigene Geschäft darunter leiden, begründete das Unternehmen seine Klage.

iCloud Communications verlangt von Apple eine Entschädigung, über deren Höhe nichts bekannt ist. Warten wir also ab, was dieser Rechtsstreit mit sich bringt und ob Apple pünktlich starten kann. Was meint Ihr, wird Apple damit Schwierigkeiten bekommen?

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema