Cloud: iTunes 10.3 – Was ist neu?

Seit gestern steht iTunes 10.3 zur Verfügung. Das Update ist knapp 76 MB groß und kann ab sofort über den Bereich „Softwareaktualisierung“ heruntergeladen werden. Was ist eigentlich neu und wieso ist iTunes 10.3 etwas besonderes? Besonders deshalb, weil es Beta-Version für das Cloud-Vorhaben Apple’s ist. Apple wird ab Herbst mit seinem Cloud-Dienst iCloud eine Art Medienzentrale – nicht nur für Musik, sondern auch für Dokumente, Bilder und einiges mehr. Alle in der Cloud vorhandenen Dateien und Dienste sind dann auf allen euren Geräten sofort abrufbar und nutzbar. Und zwar – ohne das weitere Kosten entstehen.

iTunes 10.3

Mit iTunes 10.3 geht Apple nun den ersten Schritt in diese Richtung und mit iTunes gekaufte Musik ist automatisch unter eurem Account auf all euren Apple Devices verfügbar. Auch zuvor bereits gekaufte Titel können erneut kostenlos geladen werden – unabhängig ob der Kauf über ein mobiles Device oder vom Mac aus vollzogen wurde.

Eine weitere grundlegende Neuerungen in iTunes 10.3 ist, dass nun auch Bücher im iTunes Store verfügbar sind und diese entweder auf dem Mac oder aber direkt in iBooks auch auf dem iPhone, iPod Touch und iPad zu Verfügung stehen. Apple bietet hierfür auch eine neue Funktion „Automatische Downloads“, bei dem die zuvor gekauften Apps oder Bücher automatisch auf das entsprechende Device geladen werden.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema